Fragen und Antworten

Sie haben Fragen zu den RadBussen, die Ihnen bisher nicht beantwortet werden
konnten? Vielleicht finden Sie eine Antwort bereits hier in den FAQ.

Sie können uns bei Fragen, Kritik, Anregungen oder Problemen gerne auch direkt kontaktieren. Den richtigen Ansprechpartner finden Sie auf der Infoseite des gewählten RadBusses bzw. auf der Seite Kontakt.




Fragen zur Buchung des Fahrrad-Tickets


Was kostet eine Fahrt mit dem RadBus?

Der Fahrtpreis setzt sich immer aus den folgenden drei Komponenten zusammen:

  • dem Preis für Ihren Fahrschein,
  • dem Preis für den Fahrschein Ihres Fahrrads (hier wird nicht zwischen Elektrorad und normalem Fahrrad unterschieden),
  • bei Vorausbuchung im Internet der Buchungsgebühr in Höhe von 2,00 Euro je 5 gebuchter Fahrradplätze.

Beachten Sie also, dass das gebuchte Fahrrad-Ticket nicht Ihr Personenfahrschein ist.

Im Internet können Sie aus technischen Gründen nur Fahrradkarte inkl. Buchungsgebühr vorab bezahlen. Ihre Fahrkarte können Sie beispielsweise bequem beim Busfahrer oder per VRT Fahrplan App oder DB Navigator kaufen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise für Ihren Fahrschein:

Rheinland-Pfalz-Ticket:

Das Rheinland-Pfalz-Ticket gilt für eine bis fünf Personen und kostet 24,00 Euro (am Automaten) für die erste Person, jede weitere Person kann dann für nur 5,00 Euro mitfahren. Das heißt: 5 Personen sind schon für günstige 44,00 Euro unterwegs. Damit sind Sie dann einen ganzen Tag lang in den Bussen und Zügen in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und teilweise darüber hinaus unterwegs. Montags bis freitags von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetags, an Wochenenden und Feiertagen sogar schon ab 0 Uhr. Weitere Infos – auch zum Gültigkeitsgebiet und zu den weiteren Mitnahmeregelungen für Eltern und Großeltern – unter www.bahn.de.

Verbundfahrscheine/Haustarif der Verkehrsunternehmen:

Für Fahrten mit den RadBussen gelten in der Regel die Tarife der zuständigen Verkehrsverbünde. Nur bei Fahrten, die über die Grenze zweier Verkehrsverbünde hinaus gehen, wird der Haustarif des entsprechenden Verkehrsunternehmens angewendet. Welcher Tarif jeweils gültig ist, erfahren Sie auf den Seiten der jeweiligen RadBusse.

Zusätzliche Fahrradkarte:

Die Fahrradkarte kostet auch 2021 nur 3,00 Euro je Fahrrad eines Erwachsenen und 2,00 Euro je Fahrrad eines Kindes bis einschließlich 14 Jahre.


Wann muss ich das Ticket für die Fahrrad-Mitnahme spätestens buchen?

Eine Buchung kann bis 2 Stunden vor Abfahrt der RadBusse erfolgen sofern noch freie Plätze vorhanden sind. Da die Fahrradplätze bei allen RadBussen begrenzt sind, empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Buchung. (Ausnahme: RadBus Ruwer-Nahe (Linie 222) und RadBus Ruwer-Hochwald (Linie 222) - diese beiden Linien können nur bis 4 Stunden vor Fahrtantritt gebucht werden).


Benötige ich eine ausgedruckte Buchungsbestätigung?

Nein - es genügt, wenn Sie die Buchungsbestätigung auf Ihrem Smartphone vorzeigen. Ein Ausdruck der Buchungsbestätigung ist nicht zwingend erforderlich. Sie können auch Ihre Buchungsnummer notieren und diese, oder Ihren Namen, den Busfahrer:innen zeigen bzw. nennen.


Kann ich eine Buchung stornieren oder umbuchen/ändern?

Eine über das Buchungssystem gemachte Buchung ist verbindlich und kann leider nicht storniert oder geändert (umgebucht) werden, da dies aus technischen Gründen nicht möglich ist.

Der Ausschluss von Stornierungsmöglichkeiten erfolgt im Interesse aller Nutzer: Dadurch sollen „Vorratsbuchungen“ oder „Schönwetter-Buchungen“ vermieden werden. Wäre die Option Stornierung möglich, könnte es zu einer Vielzahl von Buchungen kommen und, je nach Wetter oder Lust, zu kurzfristigen Stornierungen führen.


Mein Computer ist bei der Buchung abgestürzt. Ist die Buchung trotzdem erfolgt?

Die Buchung ist erfolgt, sobald diese auf dem Bildschirm angezeigt wird. Sollte Ihr Computer nach dem Absenden der verbindlichen Buchung abstürzen, kann es sein, dass die Buchung trotzdem vorgenommen wurde. Rufen Sie in diesem Fall bitte beim zuständigen Verkehrsunternehmen an. Dort wird Ihnen die Buchung bestätigt und die Buchungsnummer mitgeteilt. Die richtigen Kontaktperson finden Sie auf der Infoseite des gewählten RadBusses.


Kann ich aus dem Ausland buchen?

Ja - bei Zahlung der Buchung per Kreditkarte, Lastschrift (aus den Niederlanden), Giropay und PayPal ist dies möglich.


Kann ich mit meiner gebuchten Fahrradkarte auch einen früheren oder späteren RadBus am selben Tag nehmen?

Ja – jedoch besteht bei ausgebuchten Fahrradplätzen kein Anspruch auf eine Mitnahme (beispielsweise, wenn alle Plätze auf dem Anhänger bereits belegt sind). Die Reservierung verfällt dann zwar, aber die Fahrradkarten behalten an dem Tag ihre Gültigkeit auf der angegebenen Strecke.


Kann ich auch ohne vorab gebuchtes Fahrrad-Ticket den RadBus benutzen?

Ja - Sie haben dann aber das Risiko, dass alle Fahrradplätze belegt sind und Sie nicht mitgenommen werden können. Bedenken Sie: es gibt keine Reserveplätze für Spontanfahrer.


Kann ich das Fahrrad-Ticket telefonisch buchen?

Alternativ zur Online-Reservierung können Sie auch telefonisch unter 01805 723 287 oder 01805 RADBUS (14 Cent je Minute aus dem Festnetz, maximal 42 Cent je Minute aus dem Mobilfunknetz) bis zu 2 Stunden vor Fahrtantritt Ihre Fahrradplätze reservieren (bzw. bei der Brohltalbahn alle Fahrten bis 12 Uhr des Vortags). Die Reservierung der Fahrradplätze kostet dann zusätzlich 5,00 Euro Servicegebühr pro Buchung. Wie bei der Online-Reservierung werden außer der Reservierungsgebühr weitere Kosten für die Fahrradmitnahme und die Personenbeförderung fällig.


Kann ich für eine Gruppe mehr als 5 Plätze buchen?

Gruppenbuchungen werden vom Buchungssystem zugelassen und bei Buchung über das Internet mit 2,00 Euro je fünf Personen berechnet. Bei nicht ausreichenden Platzkapazitäten kann das Verkehrsunternehmen für Großgruppen eventuell einen weiteren Bus organisieren. Bitte wenden Sie sich hierzu per E-Mail direkt an das zuständige Verkehrsunternehmen, das Ihnen bei den Infoseiten zu den jeweiligen RadBussen angezeigt wird.


Kann ich auch an anderen Haltestellen entlang der Strecke einsteigen?

Sie können auch an einer späteren Haltestelle in den RadBus einsteigen. Allerdings verfällt dann Ihre Reservierung, da der Busfahrer bei Nichterscheinen an der gebuchten Haltestelle die Plätze an andere Fahrgäste vergeben darf. Es kann daher sein, dass nicht mehr genügend Plätze zur Verfügung stehen. Sollten noch genügend Fahrradplätze vorhanden sein, können Sie Ihre Buchung wahrnehmen, ohne dass Sie die Fahrradplätze noch einmal bezahlen müssen.


Habe ich Vorteile mit dem Gäste-Ticket?

Ja - mit dem Gäste-Ticket des VRM können Sie im gesamten Verbundgebiet kostenlos mit allen Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs, also auch den RadBussen Eifel, Hunsrück, Mosel und Rhein/Ahr, fahren. Für eine Fahrt mit den RadBussen müssen Sie nur für die Mitnahme Ihres Fahrrads bezahlen, wenn Sie das VRM-Verbundgebiet nicht verlassen. Das Gäste-Ticket (oder Gästeticket) erhalten Sie, wenn Sie in einer Pension, einem Hotel, einem Ferienhaus oder Campingplatz im VRM-Gebiet Urlaub machen und Ihr Gastgeber Teilnehmer beim Gäste-Ticket-Programm ist. Weitere Informationen erhalten Sie beim Verkehrsverbund Rhein-Mosel.





Fragen zur Elektorad-Mitnahme


Was verstehen wir unter Elektrorädern?

Unter dem Begriff Elektroräder werden sowohl E-Bikes als auch Pedelecs zusammen gefasst. Wir bitten um die Berücksichtigung der folgenden Punkte, da die Mitnahme von Pedelecs und E-Bikes mit Mehraufwand für die Busfahrer verbunden ist. Wenn Sie die untenstehenden Punkte beachten, minimieren Sie den Mehraufwand beim Verladen der Fahrräder und helfen somit den Fahrer:innen.


Werden Elektroräder in allen RadBussen mitgenommen?

Aufgrund der wachsenden Beliebtheit können Elektroräder in ausgewählten RadBussen, die mit einem Anhänger unterwegs sind, transportiert werden. Einige RadBusse fahren jedoch mit einem Hecklastträger - hier ist die Mitnahme von Elektrorädern aufgrund des Gewichtes leider nicht möglich. Elektroräder mit Überlängen (zum Beispiel vom Hersteller Prophete und mit Akku am Sattelholmen), können aus Sicherheitsgründen auch nicht in Bussen mit Anhänger transportiert werden.

Bei diesen Linien ist eine Mitnahme von Elektrorädern möglich:

Bei diesen Linien ist eine Mitnahme des Elektrorads nicht möglich:


Was muss ich für den Transport meines Elektrorads beachten?

Bitte entfernen Sie vor der Fahrt Akkus und anderes Zubehör von den Fahrrädern, um das Be- und Entladen der Fahrradanhänger möglichst reibungslos zu gestalten. Somit vereinfachen Sie den Verladevorgang und sorgen für eine schnellere Weiterfahrt des RadBusses. Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen, die vor Fahrtantritt zu berücksichtigen sind.


Muss ich bei der Buchung mein Elektrorad angeben?

Ja - bei der Buchung wird zwischen einem herkömmlichen Fahrrad und einem Elektrorad unterschieden. So können wir gewährleisten, dass im Falle der Mitnahme eines Elektrorads nur die RadBusse und Fahrten angezeigt werden, bei denen ein Transport auch möglich ist.


Kostet die Mitnahme von Elektrorädern mehr als von herkömmlichen Rädern?

Nein - die Kosten für normale Fahrräder und Elektroräder unterscheiden sich nicht. Die Mitnahme eines Elektrorades kostet ebenfalls 3,00 Euro für ein Erwachsenenrad und 2,00 Euro für die Mitnahme eines Elektrorades, wenn der Fahrer unter 14 Jahre alt ist. Hinzu kommt eine Reservierungsgebühr in Höhe von 2,00 Euro pro 5 reservierter Fahrradplätze.





Fragen zu den Mitnahme-Voraussetzungen


Wann sollte ich am Bus sein?

Bitte seien Sie rechtzeitig vor der Abfahrt an Ihrer Starthaltestelle. Besonders bei größeren Gruppen wird so eine verspätete Abfahrt vermieden. Wir empfehlen Ihnen ca. 10 Minuten vor Abfahrt der RadBusse an der Haltestelle einzutreffen, um Ihr Fahrrad für den Transport vorzubereiten.


Sind Fahrradtaschen, Lampen, Tachos oder Fahrradkörbe ein Problem?

Damit das Verladen der Fahrräder an den Haltestellen schnell und reibungslos geht, bitten wir Sie, bereits vor Fahrtantritt Zubehör (z. B. Fahrradtaschen, Lampen, lose Gegenstände oder Tachos) abzunehmen. Bei Elektrorädern entfernen Sie bitte den Akku. Somit vereinfachen Sie den Verladevorgang und sorgen für eine schnellere Weiterfahrt des RadBusses.

Aufgrund der Bauweise einiger Fahrradanhänger gibt es Probleme, wenn Ihr Rad mit einem auf der Lenkstange montierten Fahrradkorb ausgestattet ist. Dieser Korb verhakt sich mit dem gegenläufig verladenen Rad am Lenker, so dass sich Ihr Rad nicht ordentlich verladen lässt. Daher bitten wir Sie auch hier, Radkörbe auf der Lenkstange vor der Verladung abzunehmen. Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen auf der Seite vor Fahrtantritt.


Kann ich Tandems, Liegefahrräder oder Fatbikes mitnehmen?

Nein - Tandems sowie Liegefahrräder können aufgrund ihrer Größe nicht mitgenommen werden. Fatbikes und Fahrräder mit Plusbereifung (über 2 Zoll) können wegen ihrer Reifengröße nicht auf dem Anhänger befestigt werden.


Kann ich einen Kinderanhänger mitnehmen?

Ein Kinderanhänger muss zusammenklappbar sein und wird wie ein Gepäckstück behandelt. Er kann nur im Rahmen des vorhandenen Platzangebotes mitgenommen werden.

Bitte beachten Sie: Aufgrund des besonderen Angebots der RadBusse ist der Platz im Bus in der Regel stark eingeschränkt, da Rollstuhlfahrer oder Eltern mit Kinderwagen bevorzugt mitgenommen werden.


Wird ein Faltrad wie ein Gepäckstück oder wie ein Fahrrad behandelt?

Ein zusammengefaltetes Faltrad wird wie ein Gepäckstück behandelt und kann nur im Rahmen des vorhandenen Platzangebotes mitgenommen werden. Um die Mitnahme bereits vorher abzusichern, empfiehlt sich eine Buchung des Fahrrad-Tickets und die Mitnahme des Faltrades als normales Fahrrad.


Wie unterscheidet sich ein Kinderfahrrad von einem Erwachsenen-Fahrrad?

Fahrräder von Kindern bis einschließlich 14 Jahre gelten beim RadBus als Kinderfahrrad und zwar unabhängig von der Fahrradgröße. Alle anderen Fahrräder sind Erwachsenen-Fahrräder.


Kann ich meinen Hund mitnehmen?

Ja - Sie können Ihren Hund im RadBus mitnehmen. Bei Fahrtantritt können Sie direkt bei den Busfahrer:innen ein ermäßigtes Ticket für Ihren Hund erwerben. Es ist jedoch nicht erlaubt, Hunde auf den Sitz zu setzen.


Wer haftet für Transportschäden am Fahrrad?

Werden Fahrräder auf Anhängern/Hecklastträger transportiert, haftet das Verkehrsunternehmen für Schäden nur dann, wenn Sie nachweisen können, dass der Schaden während des Transportes aufgetreten ist. Am besten fotografieren Sie Ihr Fahrrad vor der Aufladung auf den Anhänger oder Hecklastträger.





Fragen zu Radwegen


Gibt es weitere Informationen zu Radwegen entlang der RadBusse?

Sie können hier die aktuelle Raderlebniskarte herunterladen. Enthalten sind neben allen RadBus-Fahrplänen auch eine große Übersichtskarte sowie die Beschreibung der Radwege entlang der RadBusse.

Ausführliche Infos zu den Radwegen in Rheinland-Pfalz inklusive Tourenplaner finden Sie auch unter www.radwanderland.de oder in der neuen Rubrik Touren-Tipps.





Fragen zur Raderlebniskarte


Woher bekomme ich die aktuelle Raderlebniskarte?

Seit vielen Jahren gehört die Raderlebniskarte zu den RadBussen wie eine Fahrradtour bei schönem Wetter. In der großformatigen Fahrradkarte finden Sie alle Fahrpläne der RadBusse sowie Vorschläge für Radtouren im Norden von Rheinland-Pfalz. Die aktuelle Version können Sie sich entweder herunterladen oder bestellen. Wenn Sie gerne ein gedrucktes Exemplar in Ihren Händen halten möchten, können Sie dieses kostenfrei unter rek(at)e-banana(dot)de bestellen.